Abbildung: © Thomas Langreder

Blickpunkt Zukunft in diesem Semester: „Buen Vivir“ – das Konzept des guten Lebens


Prof. Dr. Harald Welzer: Kultivierung statt Wachstum - Einsichten zum guten Leben

28. Juni 2018, 19:00 Uhr

Kultivierung statt Wachstum - Einsichten zum guten Leben

Der renommierte Sozialpsychologe Harald Welzer ist überzeugt: Unser Lebensstil konsumiert durch hypertrophes Wachstum seine eigenen Voraussetzungen. Wachstum hat sich als Wert verselbständigt. Er ist nicht nur die bestimmende ökonomische Kategorie, sondern hat sich in die Subjekte hineinverlagert. Im unablässigen Streben nach Wohlstand und einem guten Leben haben wir vergessen, worauf es wirklich ankommt. Nicht um Wachstum, Effizienz und Konsum, sondern um Glück und Zukunftstauglichkeit. Unser zivilisatorisches Niveau kann nicht durch Wachstum, sondern nur durch Kultivierung erreicht werden. Darüber, wie wir von einer Ökonomie des Wachstums zu einer Ökonomie des Kultivierens kommen können, wie wir die Gesellschaft „designen“ müssen, um eine lebenswerte Zukunft möglich zu machen und was zu tun ist, um diese Transformation anzustoßen, spricht Prof. Dr. Welzer an diesem Abend.

Seit Juli 2012 beschäftigt sich Harald Welzer als Honorarprofessor für Transformationsdesign an der Europa-Universität Flensburg mit diesen Fragen. In Berlin hat er die Stiftung Zukunftsfähigkeit FUTURZWEI mitbegründet, die Geschichten von Menschen erzählt, die schon einmal mit dem guten Leben begonnen haben - Geschichten, die inspirieren und motivieren.

 

In Kooperation mit dem Forum zukunftsfähiges Nürtingen
Karten sind im Vorverkauf in der Geschäftsstelle der vhs Nürtingen (Frickenhäuser Str. 7) erhältlich.

Donnerstag, 28.06.18, 19:00 Uhr
Gebühr: 10,00 € (Vorverkauf); 12,00 € (Abendkasse)
Nürtingen, Stadthalle K3N, Kleiner Saal
Prof. Dr. Harald Welzer

 

 

 


Zurück