/ Kursdetails

172-11202 Zukunftsperspektiven der EU: eine größere Rolle in der Weltpolitik?

Beginn Di., 30.01.2018, 19:30 Uhr - Di., 30.01.2018, 21:00 Uhr
Kursgebühr 7,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Prof. Dr. Gisela Müller-Brandeck-Bocquet
Dokumente zum Kurs vhs für Europa

Der anstehende Brexit, die Provokationen und Herausforderungen, die derzeit aus den USA auf die EU und Europas Hauptstädte herabprasseln, sowie die unsichere internationale Lage insgesamt mit ihren Krisen und Konflikten könnten eine überaus heilsame Wirkung entfalten: Europa und die EU müssen sich zunehmend auf die eigenen Stärken rückbesinnen, sie bündeln, erneuern und optimal einsetzen. All dies deutet an, dass die traditionell schwache EU-Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik wesentlich gestärkt werden muss. Viele Indizien deuten dies seit Ende 2016 an. Nach der Wahl des pro-europäischen Präsidenten Macron in Frankreich und der Klärung der Lage in Deutschland kann das Projekt der Stärkung der EU und insbesondere ihrer internationalen Rolle nun endlich angegangen werden.
Prof. Dr. Gisela Müller-Brandeck-Bocquet bekleidet den Lehrstuhl für Europaforschung und Internationale Beziehungen an der Universität Würzburg. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören die Themen "Entwicklungsgeschichte und Zukunftsperspektiven der EU" sowie "Außen- und Sicherheitspolitik der EU".
Ein Angebot im Rahmen der Initiative Volkshochschulen für Europa. Weitere Informationen unter www.vhseuropa.de



Abendkasse 7 €



Kursort

Panoramasaal

Heilig-Kreuz-Straße 2-4
72622 Nürtingen

Termine

Datum
30.01.2018
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Heilig-Kreuz-Straße 2-4, Nürtingen, Stadthalle K3N, Panoramasaal